tl_files/bv-bausysteme/grafiken/bipv_hb2.jpg

 

Fachgruppe Bauwerkintegrierte Photovoltaik

Sonnenstrahlung, umgewandelt in Nutzenergie wie Wärme und Elektrizität, wird in Zukunft eine wichtige Energiequelle sein. Sie steht unbegrenzt zur Verfügung und hinterlässt keine Schadstoffe.

 

Zukunftsfähige Gebäude vollziehen einen Wandel vom Energieverbraucher zum Energieversorger. Solararchitektur ist gekennzeichnet durch die energetische Nutzung der Gebäudehülle, multifunktionale Bauelemente und eine überzeugende Gestaltung. Fassaden und Dächer bieten hier ein vielfältiges Anwendungspotenzial für bauwerkintegrierte photovoltaische Bauelemente, das es zu erschließen gilt: z. B. opake und transparente Dächer und Außenwände, Balkonbrüstungen, Vordächer, Verschattungselemente.


Bei der Bauwerkintegrierten Photovoltaik – BiPV – steht nicht die Energieerzeugung im Vordergrund, sondern die Nutzung von Photovoltaik-Elementen als mehrfunktionale Bauteile in der Gebäudehülle (Dach und Fassade), die bautechnische Funktionen erfüllen und außerdem Energie liefern BIPV unterliegt dem Bau- und PV-Recht.

tl_files/bv-bausysteme/grafiken/photovoltaik_3.jpg


Im Hinblick auf die Solarenergienutzung als elektrische Energie in Bauwerken hat sich die Fachgruppe folgende Ziele gesetzt:

  • Verbesserung der Information und Kommunikation zwischen allen Beteiligten
  • Nutzung der Gebäudehülle als multifunktionales Element,
  • Verbesserung der Akzeptanz und Nutzung der Bauwerkintegrierten Photovoltaik unabhängig von Förderprogrammen bei Architekten, Planern, Banken, Bauherren, Investoren und Nutzern,
  • Funktionelle und überzeugende gestalterische Einbindung von Photovoltaikanlagen in die Architektur,
  • Beseitigung von Hemmnissen in Genehmigungsverfahren.

In Arbeitsgruppen informieren sich Fachleute aus dem Bauwesen, insbesondere von Dach- und Fassadensystemen, und solche aus der Photovoltaik-Branche gegenseitig über die unterschiedlichen Bau-Elemente und die Möglichkeiten der Verbindung miteinander. Darauf aufbauend werden Konzepte erarbeitet, wie Gebäudehülle und PV-Anlage eine Einheit bilden und multifunktionale Bauteile rationell hergestellt werden können. Hervorzuheben ist die erforderliche enge Zusammenarbeit von Forschung, Planung und Realisierung.

tl_files/bv-bausysteme/grafiken/PV_1.jpg

tl_files/bv-bausysteme/grafiken/PV_2.jpg

© Hullmann - hwp

© Schütze - hwp

 

Ansprechpartner

 

Fraunhofer Institut für Windenergie und Ernergiesystemtechnik IWES
Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. Maria Roos M. Sc.
Königstor 59, D - 34119 Kassel
Telefon +49 (0) 561 - 72 94-0
Fax +49 (0) 561 - 72 94-100
mbox@iset.uni-kassel.de
www.iwes.fraunhofer.de

tl_files/bv-bausysteme/logos_photovoltaik/Fhg_iwes_4c.jpg

 

Prof. Dr.-Ing. habil Heinz Hullmann
Bülowstraße 4
D - 22763 Hamburg
Telefon u. Fax +49 (0) 40 - 380 38 716
hullmann@hwp-hullmann-willkomm.de
www.hwp-hullmann-willkomm.de

tl_files/bv-bausysteme/logos_photovoltaik/hwp-logo_k.jpg

 

IAB - Institut für angewandte Bauforschung
Weimar gemeinnützige GmbH

Ansprechpartner:

Dr.-Ing. Ingrid Lützkendorf

Über der Nonnenwiese 1, D - 99428 Weimar

Telefon:  +49 (0) 3643 8684-0

Fax:   +49 (0) 3643 8684-113

kontakt@iab-weimar.de

www.iab-weimar.de

tl_files/bv-bausysteme/grafiken/logo_IAB.png